Block K2B:

Digitalisierung und Flexibilisierung 

Fortbildungspunkte:

Gemäß der Fortbildungsordnung der Ingenieurkammer Baden-Württemberg ist die Veranstaltung mit 2 Punkten anerkannt.

Datum:

Donnerstag, 29.06.2017

Ort:

Messe Karlsruhe

Zielgruppen:

Betreiber, Hersteller, Vertreter der öffentlichen Hand, Verbandsvertreter, Energiedienstleister

Hintergrund/ Kernbotschaft:

Am 23. Juni 2016 hat der Deutsche Bundestag das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende verabschiedet. Es enthält als Artikelgesetz das Gesetz über den Messstellenbetrieb und die Datenkommunikation in intelligenten Energienetzen (Messstellenbetriebsgesetz). Dadurch bekommen neue Akteure mit neuen Geschäftsmodellen, Produkten und Dienstleistungen eine Plattform:

Geschäftsprozesse werden digitalisiert und neue intelligente Messsysteme kommen auf dem Markt. Wenn Endverbraucher ihren Energiebedarf effizient überwachen oder steuern möchten, müssen die Energielieferung und der Verbrauch intelligent miteinander vernetzt werden.

Das Gleiche gilt für die Betreiber dezentraler Anlagen zur Energieerzeugung mit mindestens sieben Kilowatt installierter Leistung – etwa einer Solaranlage oder einer Anlage zur Kraft-Wärme-Kopplung (KWK).

Beschreibung
und Ziel der Veranstaltung:

Der Kongress ermöglicht den Betreibern und Technologieherstellern, sich zu treffen und auszutauschen. Themen wie flexible Fahrweisen, Automatisierung und Flexibilitätsoptionen sowie die Vernetzung stehen auf dem Programm.

Moderation:



Prof. Dr.-Ing. Bernd Thomas,
Wissenschaftlicher Leiter RRI, Hochschule Reutlingen, Fakultät Technik/Maschinenbau
Leiter des Arbeitskreises DEZENT

Registrierung:

ab 08.30 Uhr

09.30:

Biogas+Biomethan-KWK: Rahmenbedingungen - Flexibilisierung - Wärmenutzung
Dipl.-Ing. Otto Körner, Regionalreferent Süd, Fachverband BIOGAS e. V.

09.50:

Innovationen im Bereich der Motorentechnik, Flexible BHKW-Fahrweise
Till Pawlowsky, Gebietsverkaufsleiter, 2G Energietechnik GmbH

10.10:

Effizienz- und Kostenvorteile durch Automatisierung & Nutzung von Flexibilitätsoptionen
Rafael von Woyna, Vertriebsingenieur, AVAT Automation GmbH

10.30:

VHPready - Ein Industriestandard für die Vernetzung dezentraler KWK-Anlagen
Andreas Siegert, Global Key Account Manager Smart Grid, WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG

10.50:

Simulation von KWK-Prozessen mit FlownexSE
Benoit Bocs-Bierne, Ingenieur, CFX Berlin Software GmbH

11.10:

Auslegung und strompreisoptimierter Betrieb flexibler KWK-Anlagen
Marcel Kraft, Poolmanager Virtuelles Kraftwerk, Clean Energy Sourcing AG

11.30:

Ende der Veranstaltung

Sprache:

Deutsch

Veranstalter:

REECO GmbH

Kongresspartner:

Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V.



Änderungen vorbehalten

Veranstalter

Kongresspartner

Kurzinfo

Nächster Termin
28. - 29. Juni 2017
Messe Karlsruhe

Öffnungszeiten
MI  09.00 - 18.00 Uhr
DO 09.00 - 17.00 Uhr

   

Termin in Outlook speichern